Humanistischer Verband

Im Humanistischen Verband Deutschlands Niedersachsen haben sich konfessionsfreie und vom humanistischen Denken geprägte Menschen zusammengeschlossen. Wir möchten die Werte des Humanismus und der Humanität fördern und ein selbstbestimmtes und verantwortungsbewusstes Leben führen. Als Humanistinnen und Humanisten fühlen wir uns der Menschlichkeit und der Vernunft verpflichtet.

Der HVD Niedersachsen

Wer wir sind

Der HVD Niedersachsen ist eine anerkannte Weltanschauungsgemeinschaft, eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und der Landesverband des Humanistischen Verband Deutschlands. Seine Wurzeln reichen bis ins Jahr 1847 zurück. Seit dem Staatsvertrag mit dem Land Niedersachsen von 1970 hat der Verband die Aufgabe, die Interessen konfessions freier Menschen in Niedersachsen zu vertreten. Er ist ein aktiver Mitgliederverband mit zahlreichen Ortsverbänden. Sein Ziel ist es, gemeinsam humanistische Werte – wie Freiheit, Gleichheit und Solidarität – auf einer weltlichen Grundlage zu leben und zu fördern.

Was wir tun

  • Wir führen soziale Einrichtungen wie Kindertagesstätten in Niedersachsen sowie ein Studentenwohnheim in Hannover.
  • Wir engagieren uns für das Schulfach Werte und Normen, vertreten bildungspolitische Interessen und unterstützen Kinder, Eltern und Lehrer.
  • Wir veranstalten als Alternative zur Konfirmation eine Jugendfeier und bieten weltliche Feste wie Hochzeiten und Beisetzungen sowie Feiersprecher an.
  • Wir begleiten Kinder und Jugendliche im Jugendverband JuHu ins Erwachsenenalter.
  • Wir beraten zur Patientenverfügung – für ein selbstbestimmtes Leben bis zum Ende.
  • Wir betreiben einen Waldbestattungshain nahe Hannover und planen weitere Urnenfriedhöfe in Niedersachsen.
  • Wir erheben für Mitglieder eine Verbandsteuer, die den konfessionsfreien Partner in glaubensverschiedenen Ehen vom Kirchgeld befreit.

Unsere Mitgliedschaften

Der HVD Niedersachsen ist vertreten im Forum der Religionen Hannover, im Landesschulbeirat Niedersachsen, im Jugendhilfeausschuss der Stadt Hannover, in der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM) und er ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.