Ortsverband Hannover

In Hannover gibt es eine freigeistig-humanistische Tradition, die bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurückreicht. In der Zeit des Nationalsozialismus war der Verband – damals noch unter seinem Traditionsnamen „Freireligiöse Gemeinde“ –  wegen seiner kompromisslosen Haltung gegenüber den Nazionalsozialisten verboten. 1989 benannte er sich, wie der Landesverband, wegen des missverständlichen Namens in „Freie Humanisten“ um und intensivierte seine Zusammenarbeit mit weltlichen Humanisten weit über die Landesgrenzen hinaus.

Rathaus Hannover

Traditionelle Tätigkeitfelder

In Hannover ist der Humanistische Verband seit 130 Jahren Träger der bekanntesten Alternativfeier zur Konfirmation. Mit seiner „Humanistischen Jugendfeier“ (bis 1989 unter der Bezeichnung „Jugendweihe“) richtet der Verband nunmehr seit mehreren Generationen für die Kinder kirchenfreier Familien die bekannte Feier aus.

Darüber hinaus umfasst das Angebot zum Beispiel weltliche Feierstunden, die Lebensfeiern. Die bekanntesten: Romantische Trauungen ohne Kirche und Trauerfeiern ohne Pastor. Hier sind unsere Feiersprecher in Hannover im Einsatz. Dass die individuellen humanistischen Patientenverfügungen zu dem Besten auf dem Markt gehören, bestätigen viele Testberichte.

Neu ab 2018

Humanisten-Brunch in der Südstadt & Groß-Buchholz

Sie haben am Samstagvormittag Lust auf ein spätes Frühstück und nette Gespräche in angenehmer Runde? Ab Januar 2018 treffen sich Humanistinnen und Humanisten aus dem Ortsverband Hannover einmal im Monat zum Humanisten-Brunch. Treffpunkt in der Südstadt ist das Café Extrablatt (barrierefrei, mit Wickeltisch und Kinderecke). Nach Absprache ist alternativ auch ein Abendtermin (Stammtisch) möglich.

Erster Termin (Südstadt): Samstag, 27. Januar 2018, ca. 11:15 Uhr, Anmeldung bis spätestens 18. Dezember 2017 unter: rother@humanisten.de oder telefonisch unter: 0511 1691303.

Für Groß-Buchholz ist ebenfalls ein Angebot geplant. Interessenten wenden sich bitte an folgende E-mail-Adresse: markus@rassiller.de

170 Jahre Humanismus in Hannover – Tag der offenen Tür am 21. Oktober 2017

170 Jahre Ortsverband Hannover

Vor 170 Jahren wurde die historische Vorläuferin des heutigen Ortsverbands gegründet: die Freireligiöse Gemeinde Hannover. Vieles hat sich seither verändert: nicht nur der Name und das äußere Erscheinungsbild haben sich mehrfach gewandelt, auch ist das ursprüngliche Selbstverständnis einer „freien Religion“ schrittweise zu dem eines weltlichen Humanismus geworden. Anlass genug, um innezuhalten und zurückzublicken, sowie gleichzeitig nach vorne zu schauen. Um die ganze Breite des heutigen Verbands, aber auch seine reiche Geschichte angemessen zu würdigen, entschloss sich der Vorstand vor ungefähr einem Jahr, dieses Jubiläum mit einem Tag der offenen Tür zu feiern. Weiterlesen...

Humanistisch-konfessionsfreier Elternkreis

Elternkreis Hannover

Regelmäßige Treffen für konfessionsfreie Eltern bietet der Humanistische Ortsverband Hannover. Dabei ist Mitgliedschaft im HVD keine Voraussetzung für die Teilnahme. Die Termine findet man hier auf der Seite in der rechten Spalte, im Mitgliederblatt „Humanisten aktuell" sowie auf Anfrage per Email: HV-Elterntreff@t-online.de. Dort können auch jederzeit Anfragen gestellt werden und es besteht die Möglichkeit einer Aufnahme in den Email-Verteiler.

Momentan erarbeitet der Elternkreis zusammen mit unserem Öffenlichtkeitsreferenten Lutz Renken sowie Monika Sass-Dardat aus dem Landespräsidium ein Positionspapier zu konfessionsfreiem Weltanschauungsuntericht in Grundschulen. Sascha Rother und Monika Sass-Dardat befinden sich außerdem seit November 2014 in Gesprächen mit  hannoverschen Schulen, sowie Elternvertretungen wie dem Stadtelternrat der Stadt Hannover, wo deutlich wurde, dass an einem echten Alternativangebot zum konfessionsgebundenen Religionsunterricht an Grundschulen ein akuter und stetig steigender Bedarf besteht.

Aufruf – Engagement für Flüchtlinge

Angesichts der steigenden Zahlen von Flüchtlingen, auch in der Region Hannover, steht es uns Humanistinnen und Humanisten gut an, unseren Beitrag zu einer gelebten Solidarität und Willkommenskultur zu leisten. Der Vorstand des Ortsverbandes Hannover wird diese Aufgabe personell und logistisch allein nicht bewältigen können. Deshalb ergeht der Aufruf an alle engagierten Mitglieder, bei Interesse und Ideen mit dem Vorstand Kontakt aufzunehmen oder sich jeweils vor Ort in bestehende Strukturen einzufinden, um dort die Fahne des Humanismus hoch zu halten. Eine solche, sehr gut vernetzte Struktur bietet der Verein Unterstützerkreis Flüchtlingsunterkünfte Hannover e.V. (Bemeroder Rathausplatz 1, 30539 Hannover; E-Mail: fluechtlingsheime-hannover@online.de). Ob Deutschuntericht, Behörden-/Arztgänge oder Kaffeekränzchen  jede Hilfe ist willkommen!

Dr. Sascha Rother, Vorsitzender des Ortsverbandes Hannover

Berichte

Ortverband Hannover 1 Mai 2017

Tolle Stimmung und gute Gespräche am
1. Mai/Fest der Demokratie

Bei gutem Wetter und toller Stimmung beteiligte sich unser Ortsverband zusammen mit den Jungen Humanisten Hannover, sowie dem Fachverband Werte und Normen ​wieder mit einem gemeinsamen Stand am Fest der Demokratie /1. Mai.

Neben vielen guten Gesprächen, verteilten Luftballons, Flyern und geschminkten Kindergesichtern wurde auch unsere, inzwischen zur Tradition gewordene, Umfrage wieder sehr gut angenommen. In diesem Jahr sollten die 121 Teilnehmer/innen folgenden Satz vervollständigen: Den Sinn des Lebens finde ich... . [mehr lesen...]

Jahreshauptversammlung Hannover 2016

Jahreshauptversammlung am 1. April 2017

Es war kein Aprilscherz, als die persönliche Einladung des Ortsverbandsvorsitzenden, Sascha Rother, zur Jahreshauptversammlung an die Mitglieder des OV Hannover erging, und so nahmen, trotz des guten Wetters und obwohl keine Wahlen stattfanden, nicht wenige daran teil. [mehr lesen...]